Dias digitalisieren

Dias, Negative und Fotoabzüge liegen oft jahrelang in Kartons auf dem Dachboden oder im Keller herum. Eingestaubt und fast vergessen sollten Ihre Erinnerungen nicht aufbewahrt werden. Eine bessere Alternative Ihre Fotoschätze zu erhalten, ist die Digitalisierung. Doch wie können Sie Dias, Negative oder Fotoabzüge digitalisieren?

Eine Möglichkeit Dias zu digitalisieren ist, Ihre Bilder mithilfe eines Diaprojektors an die Leinwand zu projizieren und diese mit einer Digitalkamera abzufotografieren. Diese Bilder können dann weiter bearbeitet werden. Aber ob diese Variante den gewünschten Qualitätsanspruch erfüllt, ist zu bezweifeln.

Eine bessere Alternative ist „Bild für Bild“ ein zu scannen. Wenn nicht gerade viele Foto-Schätze vorhanden sind, ist dies sicherlich eine einfache Variante die in die Jahre gekommenen Fotos zu digitalisieren. Sollten aber stapelweise alte Fotos oder Dias vorhanden sein, bietet sich aus Zeitgründen besser ein professioneller Scan-Service an.

Wenn Sie eine Vielzahl an Dias haben, lohnt sich die Anschaffung eines Dia-Scanners. Die Dias werden Stück für Stück eingezogen und in hoher Qualität gescannt. Bei einigen Geräten ist außerdem eine automatische Fehlerkorrektur integriert, die bspw. Kratzer und Staubreste entfernt.

1 Kommentar

  1. PeterModus sagt: Antworten

    alternativ kann der Service eines Dienstleisters in Anspruch genommen werden. Das erspart die teure Anschaffung eines Dia-Scanners.

    scannemeinefotos.de bietet sehr günstige Preise und einen schnellen Service !

Schreibe einen Kommentar