Diashow als Film bei YouTube hochladen

YouTubeMit der Digitalkamera oder dem Handy werden Fotos, aber auch kleine Videos, erstellt ebenso wie mit einer Videokamera. Diese Videos möchten viele mit anderen Teilen und stellen sie auf Videoportale ein. Fotos müssen vor dem Einstellen auf YouTube und Co. in ein Video umgewandelt werden. Mit der threecubes Fotoshow HD werden aus Fotos Videos erstellt und das sogar in Full-HD-Qualität.

Die Erlebnisse auf Film können über YouTube und Co. mit anderen schnell und bequem geteilt werden. Zusätzlich lassen sich die eingestellten Videos bei YouTube mithilfe der „Teilen- /Einbetten-Funktion“ auf anderen Portalen wie Facebook, Twitter und Google Plus teilen sowie durch den zur Verfügung gestellten Video-Code auf anderen Webseiten einbinden.

Videos hochladen bei Youtube
Auf der Video-Plattform YouTube kann jeder Videos online stellen. Für die Veröffentlichung wird ein Account bei YouTube benötigt, der kostenlos ist.

Nach dem einloggen wird über das Menü die hochzuladende Datei ausgewählt und anschließend kann der Upload gestartet werden. Per Drag-and-Drop kann die Video-Datei auch alternativ auf die Website gezogen werden, um den Upload zu starten. Wurde der Upload gestartet, gibt es nun mehrere Möglichkeiten, dass für die Veröffentlichung hochzuladende Video zu bearbeiten. Mit dem kostenlosen Video-Editor von YouTube können die Clips zugeschnitten, kombiniert – aus mehreren Videos wird ein Video erstellt – sowie mit speziellen Tools und Effekten angepasst werden. Weiterhin ist das Hinzufügen von Audiotracks (genehmigte Tracks aus der Bibliothek von YouTube) möglich.

Mit dem kostenlosen Programm „Free YouTube Uploader“ können Videos noch einfacher bei YouTube hochgeladen werden. Wenn regelmäßig Videos auf YouTube veröffentlicht werden sollen, dann ist dieses Programm zu empfehlen.

Videos auf Vimeo hochladen
Auf der Videoplattform Vimeo können ebenfalls Diashows als Video bzw. Filme eingestellt werden. Vimeo erstrahlt gegenüber YouTube in einem edleren Design. Für die hochgeladenen Filme erhält jedes Vimeo-Mitglied eine Homepage, deren Speicherkapazität auf 500 Megabyte pro Woche begrenzt ist. Mehr Speicher gibt es mit dem kostenpflichtigen Plus-Account.
Weitere Video-Portale wie zum Beispiel Sevenload, MyVideo.de, Clipfish.de und Dailymotion wurden von der „Computerwoche“ getestet. Das Ergebnis von „Zehn Videoportale im Test“ gibt es hier.

Die eingestellten Videos bei YouTube sind je nach Privatsphäre-Einstellung nur für ausgewählte Personen sichtbar oder öffentlich. Demzufolge sollte man sich im Klaren sein, was auf dem Video zu sehen ist und ob der Inhalt für jedermann sichtbar sein soll. Außerdem sollten keine Rechte mit dem hochgeladenen Video verletzt werden. Der Beitrag auf zeit.de zeigt, wie Sie die Privatsphäre bei YouTube schützen können.

Threecubes ist ebenfalls auf YouTube, Facebook und Twitter vertreten. Unseren YouTube-Kanal finden Sie hier, Facebook hier und aktuelle Informationen von uns werden hier getwittert.

Bildquelle: www.youtube.com

Schreibe einen Kommentar